Pension im Loiretal, Château Hérissaudière

Pernay, Frankeich

Herissaudiere.jpg
Pension im Loiretal, Château Hérissaudière

Dieses Schloss aus dem 17. Jahrhundert im Herzen des Loiretals wird von Claudine Detilleux als Pension betrieben und ist mit dem französischen Hochgeschwindigkeitszug TGV nur eine Stunde von Paris entfernt. Die Pension verfügt über fünf Zimmer, darunter drei Suiten, die in einem klassizistischen französischen Stil mit einem durchdachten Mix aus Art-Deco- und Antikstücken eingerichtet wurden. Von Ihrem Zimmer aus können Sie den ungehinderten Blick auf das Grundstück mit den gewaltigen Mammutbäumen genießen, bis Sie dann Ihr Frühstück auf der schattigen Terrasse umgeben von süß duftenden Rosenbüschen einnehmen. Freuen Sie sich auf eine großzügige Auswahl an frischem Obst und Toast mit acht verschiedenen hausgemachten Marmeladen. Dazu wird Gebäck und Kuchen serviert, gesüßt mit Honig, der auf dem Schlossgelände hergestellt wurde. Anschließend können Sie es sich mit einem Buch auf einem der butterweichen Ledersofas in der Bibliothek gemütlich machen, eine Runde in dem eleganten beheizten Schwimmbecken drehen, einen der anderen Gäste zu einem Tennisspiel herausfordern oder an der Loire entlangwandern. Bei so vielen verschiedenen Aktivitäten werden Sie bestimmt keine Schwierigkeiten haben, die Zeit sinnvoll zu verbringen.

Zur Pension »




Castello di Sismano

Umbrien, Italien

castellodisismano.jpg
Castello di Sismano
Das Schloss Sismano liegt auf den sanften Hügeln Umbriens in einer kleinen mittelalterlichen Stadt, die weniger als zwei Stunden nördlich von Rom liegt. Einige der Gebäude auf dem Grundstück und innerhalb der Stadt wurden so umgebaut, dass sie als Pension genutzt werden können. Das Gehöft wurde unterteilt in elf Suiten, ausgestattet mit traditionellen Möbeln und modernen Badezimmern, während das Frühstück in der einstigen Dorfbäckerei serviert wird. Für Ihr Abendessen können Sie dann im I Due Papi einkehren. Dieses Restaurant befindet sich in den ehemaligen Ställen und versteht sich als Teil der Slow-Food-Bewegung. Hier werden Ihnen heimische Speisen wie gegrillte Chianina-Beefsteaks und Wild aus der Region serviert, die über der großen Feuerstelle im Speiseraum zubereitet werden. Am Fuße des Schlosses befindet sich der Garten, in dessen Mitte ein Schwimmbecken mit Salzwasser für die Gäste bereitsteht. Tauchen Sie in das herrlich entspannende Wasser ein und genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die umliegende Landschaft. 600 Hektar in der Umgebung sind als Wildreservat ausgewiesen, in dem Sie jagen, wandern oder beim Vögel beobachten alles um sich herum vergessen können.

Zur Pension »




Castello Ripa d'Orcia

San Quirico d'Orcia, Italien

castelloripadorcia.jpg
Castello Ripa d'Orcia

Im Laufe seiner langen Geschichte hat sich an der Architektur dieses Schlosses aus dem 13. Jahrhundert praktisch nichts geändert. Das Schloss selbst dient dem Inhaber als privates Wohnhaus, während sich die komplett renovierten Unterkünfte für die Gäste in Gebäuden des kleinen umliegenden Dorfes befinden. Die sechs Doppelzimmer sind eingerichtet mit Terrakottaböden, Balkendecken und rustikalen Möbeln und verfügen über private Badezimmer mit Dusche. Falls Sie etwas Größeres benötigen, können Sie auch in einem der acht Apartments auf dem Grundstück übernachten. Jedes davon verfügt über einen geräumigen Sitzbereich, eine Kochnische und ausreichend Platz zum Schlafen für bis zu vier Personen. In den letzten Jahren wurde der historische Keller in einen Verkostungsraum umgebaut, in dem Sie die selbst hergestellten Weine und das extra native Olivenöl des Anwesens probieren können. Zudem gibt es ein kleines lokales Restaurant, das toskanische Gerichte serviert. Den Gästen stehen ein Schwimmbecken und ein gemeinsames Wohnzimmer mit einer großen Auswahl an Büchern und Brettspielen zur Verfügung. Wenn Ihnen der Sinn eher nach einem Tagesausflug steht, sind die Stadt Siena mit 50 km, die Brunello-Weinkeller in Montalcino mit 25 km sowie die berühmte Käseregion Pienza mit 15 km nicht weit entfernt.

Zur Pension »




Château de Buffavent

Denice, Frankreich

chteau-de-buffavent.jpg
Château de Buffavent

Diese kleine, familiengeführte Pension befindet sich im Süden der französischen Region Beaujolais, deren Geschichte bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht. Im Ostflügel des Schlosses befinden sich drei Gästezimmer mit antiken Möbeln und Holzböden. Jedes Zimmer ist ausgestattet mit einem eigenen Badezimmer, das mit allen essentiellen Toilettenartikeln bestückt ist, und verfügt über eine private Terrasse mit Blick auf den Garten. Neben der Pension betreiben die Inhaber Denis und Marie-Agnes Chilliet auch noch eine Winzerei auf dem Grundstück. Denis kümmert sich um die Rebstöcke, die auf 22 Hektar in verschiedenen Sorten (darunter Chardonnay und Pinot) gepflanzt werden, und überwacht die Produktion. Im Weinkeller des Châteaus erzählt er den Gästen bei einer Verkostung mehr über seine Leidenschaft für Wein. Marie-Agnes bereitet ihrerseits einfache Mahlzeiten zu, deren Zutaten sie auf den örtlichen Wochenmärkten frisch einkauft. Beim Frühstück auf der Terrasse können Sie den wunderschönen Ausblick auf die Alpenkette in der Ferne genießen. Nach dem Essen entspannen Sie sich dann im bequemen Wohnzimmer mit einem großen Steinkamin, historischem Gebälk sowie verschiedenen antiken und zeitgenössischen Kunstwerken.

Zur Pension »




Château des Riffets

Bretteville sur Laize, Frankreich

chteaudesriffets.jpg
Château des Riffets

Dieses quadratische Château wurde im 19. Jahrhundert auf den Ruinen eines Gasthofes von Wilhelm I. wiederaufgebaut. Es befindet sich inmitten eines Landschaftsgartens, der an die Normannische Schweiz angrenzt. In jedem Zimmer des Anwesens finden sich viele authentische Details wieder wie stilechte Decken, prächtige Wandteppiche, traditionelle Möbel und antike Himmelbetten. Das Schloss verfügt mit dem Innenschwimmbad und seinen geräumigen Schlafzimmern und Suiten, die alle über ein eigenes Badezimmer verfügen, aber auch über einen Hauch Moderne. Noch viel wichtiger ist jedoch, dass Sie bei einem Urlaub in dieser Pension viel über die historische Bedeutung der Region erfahren können. Nicht weit vom Château entfernt liegen die Strände der Normandie und das weltweit bekannte Mémorial de Caen. Dieses Museum erzählt die dunkle Periode des Zweiten Weltkriegs nach und zeigt anschaulich, welche langanhaltenden Folgen der Krieg im Norden Frankreichs hatte. Wer sich lieber an der frischen Luft aufhält, kann in der Nähe der Pension reiten, Golf spielen oder Kanu fahren. Adrenalinjunkies werden ihren Spaß beim Felsenklettern, Mountainbiken oder beim Fliegen eines Hängegleiters finden.

Zur Pension »




Leeds Castle

Maidstone, England

leeds-castle.jpg
Leeds Castle

Dieses Schloss in der Grafschaft Kent ist umgeben von einer 200 Hektar großen Parklandschaft, die auch als Garten von England bezeichnet wird. Es liegt nur eine Stunde von London entfernt, und auch die historischen Städte Canterbury und Chatham sind schnell erreichbar. Diese Pension ist ideal für jeden Reisetyp, vom Geschäftsreisenden über das Pärchen, das einen romantischen Rückzugsort sucht, bis hin zur Familie, die ein bisschen mehr Platz benötigt. Das Anwesen verfügt über fünf verschiedene Unterkünfte, wie z. B. den Jungfrauenturm aus dem 16. Jahrhundert mit fünf Betten, der mit einer Mischung aus stilechten Möbeln und modernen Akzenten eingerichtet wurde. Die Zimmer im Stallhof sind vollständig saniert worden und mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Wer für einen zauberhaften Campingurlaub aufs Land fliehen möchte, der kann sich eines der acht Zelte mieten, die als uriges kleines Dörfchen auf dem Weingut des Schlosses aufgebaut wurden. Diese traditionell gefärbten und gestreiften Zelte wurden in ihrer Gestaltung vom Mittelalter inspiriert und jedes von ihnen ist ausgestattet mit einem luxuriösen Himmelbett, einem Holzofen und gemütlichen Pelzüberwürfen. Sie können sogar Ihr eigenes Essen auf einer gusseisernen Grillpfanne über einer offenen Feuerstelle zubereiten, genauso wie es schon die Ritter damals kurz vor der Schlacht gemacht haben.

Zur Pension »




Ravenwood Castle

New Plymouth, Ohio

ravenwood-castle.jpg
Ravenwood Castle

Ravenwood Castle liegt versteckt in den malerischen bewaldeten Hügeln im Südwesten Ohios und wurde einem normannischen Schloss aus dem 12. Jahrhundert nachempfunden. Zusammen mit den Pensionsleitern Steve und Amanda Waldron haben die Eigentümer Jim und Pam Reed eine zauberhafte Atmosphäre geschaffen, die Ihnen das Gefühl gibt, sich in einem Märchenland zu befinden. Alle Zimmer sind nach Figuren und Orten aus Märchenbüchern benannt, wie z. B. der "Duke’s Dungeon" (der Kerker des Herzogs), der mit einer Kunststeinwand dekoriert ist und sich im unteren Geschoss des Schlosses befindet. Ein weiteres Zimmer ist die "King Arthur Suite" mit einem Nachbau eines Doppelbetts aus dem 15. Jahrhundert, einem Whirlpool und einem Balkon mit Blick auf den Garten. Weitere Zimmer und Bungalows auf dem Grundstück hören auf skurrile Namen wie "Woodcutter’s Cottage" (Holzfällerhütte), "The Clock Tower" (Der Uhrenturm) und "Gypsy King’s Wagon" (Der Wagen des Zigeunerkönigs). Nachdem Sie tagsüber die Klippen und Schluchten erkundet haben und die Pfade der umliegenden Hocking Hills entlang gewandert sind, können Sie abends in das "Raven's Roost Pub" einkehren, um sich bei einem Bier zu entspannen. Ein Aufenthalt im Ravenwood Castle wird Ihnen zweifellos in Erinnerung bleiben, egal, ob Sie einen romantischen Kurztrip für zwei oder ein einmaliges Urlaubserlebnis mit Familie und Freunden planen.

Zur Pension »




Thornewood Castle Inn & Gardens

Lakewood, Washington

thornewoodcastlebbinn.jpg
Thornewood Castle Inn & Gardens

Filmkenner werden diese Pension vielleicht als Spukvilla aus Stephen Kings TV-Miniserie Das Haus der Verdammnis oder aus dem oscarnominierten Film There Will Be Blood wiedererkennen. Diese Luxuspension ist eines der wenigen privaten Schlösser in den Vereinigten Staaten und befindet sich am Ufer des American Lake in Lakewood, Washington. Es wurde von dem berühmten Architekten Kirtland Kelsey Cutter für Chester Thorne entworfen, einen Mitgründer des Hafens von Tacoma, der das Haus seiner neuen Ehefrau Anna schenken wollte. Viele der Materialien, die für die Konstruktion des Schlosses verwendet wurden, stammten von einem elisabethanischen Herrenhaus in England, das Thorne hatte abbauen und nach Washington liefern lassen. So wurden von dem alten Herrenhaus beispielsweise die von Hand gefertigte Treppe aus Eichenholz und die mittelalterlichen Bleiglasfenster eingebaut. Das Schloss verfügt über 54 Zimmer und eine Fläche von über 2.500 Quadratmetern. Das 1,6 Hektar große Grundstück ist mit alten Tannen übersät, und es findet sich ein englischer Senkgarten hier, der von John Charles Olmsted und Frederick Law Olmsted, Jr. gestaltet wurde, bei denen es sich um das Duo handelt, das auch schon den Central Park in New York entwarf. Die zehn Suiten der Pension sind ausgestattet mit französischen oder Doppelbetten und privaten Badezimmern. Einige verfügen sogar über einen Jacuzzi und einen mit Holz befeuerten Kamin. Angesichts der Sorgfalt, die in die Konstruktion geflossen ist, sollte es niemanden überraschen, dass das Thornewood Castle ins nationale Register historischer Stätten aufgenommen wurde.

Zur Pension »